Einladung zum BEVKi-Fachtag „Ohne Kinder geht es nicht!“

am         Samstag, 11. Mai 2019 von 11:30 - 17:00 Uhr

bei         FIPP e.V. Fortbildungsinstitut für die pädagogische Praxis
 Sonnenallee 223A, 12059 Berlin

 

Liebe Kinder,

wir möchten wissen, wie für Euch ein perfekter Kita-Tag aussieht.

Liebe Eltern, Liebe Pädagog*innen und an frühkindlicher Bildung interessierte Menschen,
wir laden Euch herzlich ein mit uns über Kita zu sprechen.

 

Das Programm

11:30     Ankommen

12:00     Begrüßung – Katharina Queisser, Bundeselternsprecherin (BEVKi) und
Corinna Balkow, Vorsitzende LandesElternAusschussKita Berlin (LEAK Berlin)

Grußwort – Sigrid Klebba, Staatssekretärin für Jugend und Familie

12:30     Impulsvorträge

Einblick in gelingende Bildungs- und Erziehungspartnerschaft

Dr. Christa Preissing, Direktorin des Berliner Kita-Instituts für Qualitätsentwicklung (BeKi), Präsidentin Internationale Akademie Berlin und Autorin verschiedener Bildungsprogramme

Gesundes Aufwachsen

Milena Lauer vom Berliner Kita-Institut für Qualitätsentwicklung (BeKi) 

Parallel: Workshop für Kinder im Alter von 3 bis 6 zum Thema „Mein perfekter Kita-Tag“

Parallel: Workshop von „Ich kann Kochen“ der Sarah Wiener Stiftung zum Herstellen von Kräutersalz


13:30 Uhr:          Mittagspause

14:15 Uhr:          Vortrag

Das Gute-Kita Gesetz und die Fachkräfteoffensive für Erzieher*innenWeiterentwicklung der Kindertagesbetreuung aus Bundessicht 
Marion Binder, Leiterin der Referatsgruppe Bildung und Betreuung von Kindern und Leiterin des Referats 515 - Ganztagsbetreuung von Grundschulkindern Aktueller

Aktueller Stand des SGB VIII in Zusammenhang mit dem „Gute-Kita-Gesetz“
Prof. Dr. Dr. h.c. Reinhard Wiesner, Rechtswissenschaftler und „Vater“ des SGB VIII

Parallel: Workshop für Kinder im Alter von 3 bis 6 zum Thema „Mein perfekter Kita-Tag

Parallel: Workshop von „Ich kann Kochen“ der Sarah Wiener Stiftung zum Herstellen von Kräutersalz

 15:15 Uhr:         Kaffee und Kuchen

 15:45 Uhr:         Kita-Qualität aus Kindersicht – die QuaKi-Studie

 16:30 Uhr:         Abschluss und Ausblick

 Moderation: Nora Widera, Bildungsinnovatorin, Coach, Moderatorin aus Leipzig, seit 2015 Mitstreiterin in der Initiative Neues Lernen e.V.

              

Die Anmeldung

Die Teilnahme am Fachtag inkl. Mittagessen und Tagungsgetränken, sowie Kinderbetreuung und Workshops ist kostenlos. Eine Erstattung der Reisekosten ist auf Nachfrage in Anlehnung an das Bundesreisekostengesetz bis max. 60,00€ möglich – Details bitte vorher mit dem Geschäftsführer der Bevki klären.  Norman Heise (01 72) 13 3 13 69, norman.heise@bevki.de).

Die Plätze sind begrenzt. Wenn Sie teilnehmen wollen, melden Sie sich bitte bis zum 9. Mai 2019 an.  Zur Anmeldung genügt eine E-Mail an norman.heise@bevki.de.
- Vertreten Sie eine Institution (Träger, Elternvertretung, Verband etc.)?
Benötigen Sie eine Erstattung der Reisekosten?

-        Nimmt Ihr Kind an der Veranstaltung teil? Benötigen Sie eine Kinderbetreuung oder wird es beim „Mein Perfekter Kita-Tag“-Workshop mitmachen?
Bitte geben Sie den Namen und das Alter des Kindes an!


Wir freuen uns auf Ihr Kommen!  Ihr Vorstand der BEVKi und des LandesElternAusschussKita Berlin

Kinder-Fahrrad-Demo am 6. April 2019 ab 12:30 am Großen Stern - Ziel gegen 14:00 Atze Musiktheater

Am Samstag 6.4. startet die vierte Kinder-Fahrrad-Demo in Berlin um 12:30 am Großen Stern im Tiergarten. Das Motto lautet: Mehr Bewegungsfreiheit für Kinder in Berlin. Eigenständige Mobilität der Kleinsten ermöglichen!

Kinder und Erwachsenen wollen zeigen, dass mehr und sicherer Raum auf der Straße und den Bürgersteigen für Kinder notwendig ist. Dies bedeutet unter anderem: Fußwege, die breit genug sind, damit dort auch Kinder mit Ihren Fahrzeugen unterwegs sein können. Radwege, die so gesichert sind, dass Familien sie nutzen wollen. Sowie Kreuzungen, die nicht zugeparkt werden, damit auch Kinder sie einsehen können.

Organisiert wird die Demonstration vom Landes Eltern Ausschuss Kita (LEAK) Berlin und dem Netzwerk ‚Fahrradfreundliches Charlottenburg-Wilmersdorf‘, unterstützt durch den ADFC Berlin, die Band ICH & HERR MEYER und das Atze Musiktheater.

Das Tempo ist familienfreundlich und Kinder können mit Laufrad, Fahrrad oder Roller teilnehmen.

Tarifverhandlungen 2019

Gemeinsame Stellungnahme der Gesamtelternvertrer*innen des PFH
und des LEAK zu den laufenden Tarifverhandlungen anlässlich des
Warnstreiks am 29.1.2019

 >>> PDF-Download <<<

Der Landeselternausschuss Kita und die Elternvertreter*innen des Pestalozzi-Fröbel-Hauses (PFH) erklären Ihre Solidarität mit den Erzieher*innen. Seit langem fordern sie bessere Arbeitsbedingungen für Erzieher*innen. Die Arbeitsbedingungen für pädagogische Fachkräfte müssen so gestaltet werden, dass diese ihre Arbeit gut, gerne und lange machen wollen und können. Dazu zählen sie vor allem eine spürbar bessere Bezahlung der Erzieherinnen und Erzieher, eine bessere Berücksichtigung der Arbeitsbelastungen, die neben der eigentlichen pädagogischen Arbeit stattfinden und die Schaffung von mehr Aufstiegschancen und Entwicklungsmöglichkeiten innerhalb des Berufsfeldes.
"Elternvertreter*innen fordern schon lange eine deutlich höhere Bezahlung von pädagogischen Fachkräften, nun liegt es an den Verhandlungspartnern dies möglich zu machen", so Sabrina Butters, stellvertretende Vorsitzende der GEV des PFH.
Die Berliner Bildungslandschaft ist vielfältig und vielseitig, eine qualitativ hochwertige Betreuung und Ausweitung der angebotenen Kita-Plätze ist nötig. "Unsere Kinder werden Tag für Tag liebevoll betreut.
Erzieher*innen leisten Großes für unsere Kleinsten. Die Anstrengungen der Erzieher*innen müssen mit einer deutlich sichtbaren finanziellen Aufwertung gewürdigt werden. Nur so kann gesichert werden, dass die aktuellen Erzieher*innen ihren Beruf noch lange ausüben und zukünftige Erzieher*innen sich für eine Ausbildung entscheiden. “, so Corinna Balkow, Vorsitzende des LEAK.

 

 

Umzug der Webseite

Der LEAK wechselt den Hosting-Anbieter, um künftig alle Bezirkselternausschüsse unter einem Dach mit konsistenten und verfügbaren Inhalten besser vereinen zu können. Eltern und Interessierte können so noch besser informiert werden. Leider gibt es wie immer bei solch einer Aktion (vor allem im Ehrenamt) auch Verluste, insbesondere die Blog-Einträge (Aktuelles) werden wir nur schrittweise übernehmen.